Klosterkirche Verchen

Die Klosterkirche in Verchen geht auf das ehemalige Kloster Verchen zurück, das an dieser Stelle vom 13. bis zum 16. Jahrhundert bestand. Zu den bedeutendsten Kunstschätzen der Kirche zählen vor allem die Bleiglasfenster im Chor, außerdem haben sich die Überreste mehrerer Altäre des 15. und 16. Jahrhunderts in der Kirche erhalten. Mit dem Bau der Kirche wurde 1269 begonnen. Den Kern der Kirche bildet ein rechteckiger Backsteinbau mit Flachdecke und schlanken Spitzbogenfenstern, die an der Südseite zu Dreiergruppen, an der Nordseite gereiht oder zu Zweiergruppen angeordnet sind. An der Südseite der Kirche ist eine Sakristei angebaut.

Klosterkirche%20Verchen

Klosterkirche Verchen 

Klosterkirche%20Verchen

Klosterkirche Verchen 

Klosterkirche%20Verchen

Klosterkirche Verchen